WUNDVERBANDPFLASTER MIT SAUGKISSEN

Produkte 2

WIRKUNGSWEISE

Sterile Wundverbandpflaster mit Saugkissen werden zur Erstversorgung von meistens primär heilenden Wunden oder nach Operationen eingesetzt. Eine gute Aufnahmefähigkeit von Exsudat sollte ebenso gewährleistet sein, wie die Vermeidung von Verklebung im Wund- und Wundnahtbereich.

Hierfür werden die Pflaster mit einem Polyestervlies (Cutiplast) beschichtet.

Die wasserdichten Verbände Leukomed T Plus und Opsite Post-Op bestehen aus einer dünnen, durchsichtigen Polyurethanfolie mit einer besonders saugfähigen bakterien- und virenundurchlässigen Wundauflage und ermöglichen Duschen und kurzes Baden.

Opsite Post-OpVisible hat zusätzlich eine wabenförmige Wundauflage, die den direkten Blick auf die Wunde ohne Verbandwechsel ermöglicht. Hierdurch kann das damit verbundene Infektionsrisiko gesenkt werden.

Leukomed besteht aus einem Polyestervlies, einem Wundkissen aus Viskose und hautfreundlichem Polyacrylatkleber.

Leukomed Control ist eine transparente, hydropolymere Wundauflage. Sie ist indiziert bei nicht bis schwach exsudierenden Wunden in der Traumatologie und Chirurgie.

Urgosterile ist ein atmungsaktiver, anschmiegsamer und steriler Wundverband für postoperative Wunden. Er klebt rundum, ist sehr hautfreundlich und lässt sich ohne Kleberückstände von der Haut lösen. Ein spezielles Schutzvlies verhindert ein Verkleben mit der Wunde.

Der selbsthaftende Lipidokolloid-Gazewundverband UrgoTül Lite Border besteht aus einer wundseitigen TLC-Wundheilungsmatrix, einer dünnen Kompresse und einem hautfreundlichen Haftrand. Der Einsatz erfolgt bei schwach exsudierenden akuten und chronischen Wunden.

UrgoTül Ag Lite Border ist ein selbsthaftender, antibakterieller, absorbierender Lipidokolloid-Gazewundverband mit der TLC-Wundheilungsmatrix und Silbersalz. Er verfügt über einen hautverträglichen Haftrand und wird zur Versorgung leicht exsudierender Wunden mit dem Risiko oder Anzeichen einer lokalen Infektion eingesetzt.

ZU BEACHTEN

Folienverbände nicht auf infizierten Wunden anwenden.

Verbände mit PHMD können bei kontaminierten Wunden eingesetzt werden. Kurzfristige Verbandwechsel sind erforderlich um ggf. weitere geeignete Maßnahmen ergreifen zu können bzw. um Hautmazerationen vorzubeugen.

1Wundverb.pfl  2Wundverb pfl

Bild links: Wunddehiszenz
Bild rechts: Epithelisierendes Druckulkus am proximalen Oberschenkel

Wir verwenden sogenannte Cookies, um uns zu merken, welche Produkte Sie zum Warenkorb hinzugefügt haben und um Ihnen Videos sowie Inhalte zeigen zu können. Falls Sie mit dem Einsatz von Cookies von uns einverstanden sind, klicken Sie bitte „Akzeptieren“. Falls dies nicht der Fall sein sollte, klicken Sie bitte „Nein danke“.
Weitere Datenschutzinformationen lesen Sie bitte unter Datenschutz