WIRKUNGSWEISE

Mullkompressen bestehen aus reiner, gebleichter Baumwolle und eignen sich zur Standardversorgung von Wunden. Insbesondere auch in der postoperativen Phase nach primärem Wundverschluss.

Vliesstoffkompressen wie Cutisoft, sind aus ca. 70 % Viskose und zu 30 % aus Polyester hergestellt. Ihr Einsatzgebiet sind besonders schmerzhafte Wunden, z. B. bei Hautabschürfungen.

Saugkompressen sind mehrschichtig aufgebaut und besitzen eine sehr hohe Exsudataufnahmefähigkeit. Durch ein spezielles Umhüllungsvlies aus Polyamid wird ein Durchschlagen von Exsudat verhindert und gleichzeitig ein Verkleben mit der Wunde verhindert.

ZU BEACHTEN

Mull- und Vliesstoffkompressen eignen sich nicht zur Dauertherapie von chronischen und sekundär heilenden Wunden, da beim Wechsel der Kompressen Granulationsgewebe traumatisiert wird. Nachwachsendes Gewebe wird zerstört.

Mull 1Mull 2

Bild links: Wundreinigung mit einer Baumwollkompresse
Bild rechts: Postoperativ geklammerte Wunde in der Leiste