WIRKUNGSWEISE

Semiokklusive, sterile Wundverbände zur feuchten Wundbehandlung auf der Grundlage von Pektinen, Gelatine und Zellulosederivaten. Durch die Aufnahme von Wundexsudat verflüssigt sich der HCV. Die Exsudataufnahmemenge variiert je nach Produkt, eine autolytische Wundreinigung wird unterstützt (Cutimed Hydro B, Cutimed Hydro L, DracoHydro, DracoHydro dünn, Nu-Derm Hydrokolloidverband).

Comfeel Plus Flexibel ist ein flexibler Verband, der zusätzlich einen Alginatanteil zur Exsudataufnahme besitzt. Durch Hydroaktivität wird die Exsudatmenge kontrolliert und reduziert. Dabei bildet sich unter Comfeel Plus durch Hydroregulation ein feuchtes, thermostabiles Wundmilieu, das die Regeneration des Gewebes beschleunigt. Für epithelisierende oder Akutwunden bietet Comfeel Plus Transparent ein optimales Milieu und erlaubt eine Inspektion ohne Verbandwechsel.

DracoHydro ultra befeuchtet durch das integrierte Hydrogel die Wunde, nimmt aber gleichzeitig Exsudat durch das Hydrokolloid auf.

Replicare kann bis zu sieben Tagen liegen bleiben und sorgt für die Aufrechterhaltung eines idealfeuchten Wundmilieus. Die bakterienund wasserdichte Außenfolie ermöglicht dem Patienten mit dem Verband zu duschen.

Varihesive Extra dünn unterstützt die Wundreinigung und Wundheilung durch Schaffung eines ideal feucht-warmen Wundmilieus. Einfache Applikation und sichere Adhäsion. Ideal auch in der Epithelisierungsphase als flexibler Hautschutz.


ZU BEACHTEN

Hydrokolloide Verbände finden in der Hauptsache ihren Einsatz bei gering bis wenig exsudierenden Wunden. Die Wundheilung erfolgt nach den Prinzipien der feuchten Wundbehandlung. Deutlich schnellere Wundheilung. Längere Verbandwechselintervalle sind möglich und hängen direkt von der Exsudatmenge ab. Kosten-einsparung gegenüber konventionellen Verbänden. Schmerzfreie Verbandwechsel. Keine Traumatisierung der Wunde. Heute die kostengünstigste Möglichkeit einer feuchten Wundbehandlung bis zum Wundverschluss.
Kein Einsatz bei infizierten und kolonisierten Wunden!

Hydrokolloide 1Hydrokolloide 2

 

Bild links: Gering exsudierendes, granulierendes UCV
Bild rechts: Gering exsudierende, epithelisierende postoperative Wunde am Rücken