WIRKUNGSWEISE

Hydrogele stehen in Tubenform, als Applikationsspritze (Cutimed Gel) oder als Blister zur Verfügung. Das im Gel enthaltene Wasser wird an Nekrosen abgegeben und löst diese auf. Aber auch trockene Wunden können, bei geeignetem Primärverband, damit feucht gehalten werden.

DracoHydrogel unterstützt das autolytische Debridement. Durch den hohen Wasseranteil werden Wunden rehydriert und festsitzende Beläge und Nekrosen aufgeweicht.

Intrasite Gel ist ein klares Hydrogel zur raschen und schmerzfreien Wundreinigung im Applikationsspender.

Nu-Gel Hydrogel mit Alginat ist ein steriles, klares, amorphes Gel mit hoher Viskosität. Nekrosen und Fibrinbeläge werden sanft und effektiv gelöst, überschüssiges Exsudat wird aufgrund des Alginatanteils aufgenommen. Purilon Gel ist ein klares, formbeständiges, amorphes Hydrogel mit CMC und Alginatzusatz. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen auskommt.

Urgo Hydrogel ist ein steriles klares Gel, welches nekrotische Bereiche mit Feuchtigkeit versorgt und das Ablösen erleichtert.

ZU BEACHTEN

Nach Öffnen der Tuben o.ä. muss das Hydrogel unverzüglich angewendet werden. Eine Mehrfachverwendung ist ausgeschlossen, der Rest muss entsorgt werden.

HydHyd gele

 

Bild links: Bereits autolytisch behandelte Nekrose an der Wade
Bild rechts: Nekrose an der Fußsohle vor autolytischer Therapie